Schweizer Kredit – das müssen Sie vor der Beantragung wissen

Ihr Leitfaden für Schweizer Privatkredite

Kreditkarten sind nicht die einzige Option, wenn es um die Finanzierung von Anschaffungen oder die Konsolidierung von Schulden geht. Schweizer Kredite sind dank digitaler Angebote, die eine einfache Beantragung und Bewilligung ermöglichen, eine immer beliebtere Wahl.

Doch bevor Sie auf der gepunkteten Linie unterschreiben, müssen Sie sicherstellen, dass ein Privatkredit das Richtige für Sie ist. Dazu müssen Sie die Funktionsweise des Kreditinstruments und alle verbundenen Konditionen verstehen. Sie wollen nicht mit einem teuren Kredit enden, den Sie nicht verstanden haben oder den Sie nicht zurückzahlen können.

Privatkredite sind geliehenes Geld, das für größere Anschaffungen, Schuldenkonsolidierung, Notausgaben und vieles mehr verwendet werden kann. Diese Kredite werden in monatlichen Raten über einen Zeitraum von in der Regel zwei bis sechs Jahren zurückgezahlt, es kann aber auch länger dauern, je nachdem, wie fleißig Sie sind und wie Sie Ihre Zahlungen leisten.

So funktionieren Schweizer Kredite

Nach der Bewilligung eines Privatkredits wird das Geld als Pauschalbetrag auf Ihr Bankkonto überwiesen. Die Überweisung kann je nach Kreditgeber innerhalb von 24 Stunden oder erst nach einigen Wochen erfolgen. Sobald der Kredit ausgezahlt ist, müssen Sie mit den monatlichen Zahlungen beginnen.

Die meisten Privatkredite haben feste Zinssätze, was bedeutet, dass Ihre Zahlungen jeden Monat gleich bleiben. 

Gesicherte und ungesicherte Schweizer Kredite

Es gibt verschiedene Arten von Privatkrediten, die besichert oder unbesichert sein können.  

Privatkredite sind in der Regel auch unbesichert, d. h. es gibt keine Sicherheiten für den Kredit. Wenn Sie für einen unbesicherten Privatkredit nicht in Frage kommen, müssen Sie möglicherweise Sicherheiten wie ein Sparkonto oder ein Einlagenzertifikat vorweisen, um genehmigt zu werden. Sie können auch einen Freund oder ein Familienmitglied bitten, für Ihren Privatkredit mitzuunterzeichnen, damit er genehmigt wird.

Bei einem besicherten Privatkredit müssen Sie eine Sicherheit oder einen Vermögenswert anbieten, der einen gewissen Wert hat, falls Sie das geschuldete Geld nicht zurückzahlen können. Wenn Sie in Verzug geraten, erhält der Kreditgeber diesen Vermögenswert. Hypotheken und Autokredite sind Beispiele für gesicherte Kredite.

Bei einem ungesicherten Kredit, der häufigsten Art von Privatkredit, müssen Sie keine Sicherheiten stellen. Wenn Sie das Geld nicht zurückzahlen, kann der Kreditgeber keine Pfändung Ihres Vermögens vornehmen. Das heißt aber nicht, dass es keine Konsequenzen gibt.  Wenn Sie einen ungesicherten Privatkredit nicht zurückzahlen, verschlechtert sich Ihre Kreditwürdigkeit, wodurch sich die Kosten für die Kreditaufnahme in einigen Fällen drastisch erhöhen. Außerdem kann der Kreditgeber eine Klage gegen Sie anstrengen, um die ausstehenden Schulden, Zinsen und Gebühren einzutreiben.

Ungesicherte Privatkredite werden in der Regel zur Finanzierung einer größeren Anschaffung (z. B. einer Hochzeit oder eines Urlaubs), zur Tilgung hoch verzinster Kreditkartenschulden oder zur Konsolidierung von Studentenkrediten verwendet.

Warum sollten Sie über einen Privatkredit nachdenken?

Es gibt viele gute Gründe für die Aufnahme eines Schweizer Kredits, z. B. die Konsolidierung teurer Kreditkartensalden, die Finanzierung von Hochzeiten oder einmaligen Reisen, aber am nützlichsten sind sie oft für weniger festliche Anlässe, z. B. für dringende Reparaturen am Haus oder medizinische Ausgaben.

Sie können einen Privatkredit – d. h. einen Kredit, den Sie bei einer Bank, einer Kreditgenossenschaft oder einem Online-Peer-to-Peer-Kreditgeber aufnehmen, ohne Sicherheiten stellen zu müssen – für so gut wie alles verwenden. Diese Flexibilität macht sie so attraktiv, ebenso wie die Tatsache, dass das Genehmigungsverfahren in der Regel recht schnell abläuft: Wenn Ihre Kreditwürdigkeit gut ist und der Kreditgeber mit den von Ihnen vorgelegten Einkommensangaben zufrieden ist, kann der Kreditbetrag oft innerhalb einer Woche oder sogar noch schneller auf Ihr Konto überwiesen werden.

Hier sind einige Vorschläge, wann es sinnvoll ist, einen Privatkredit zu beantragen – und einige Fälle, in denen ein Privatkredit wahrscheinlich nicht die beste Wahl ist.

1. Sie nehmen Renovierungen an Ihrem Haus vor

Ganz gleich, in welchem Zustand sich Ihr Haus befindet, es kann sich anfühlen, als gäbe es immer etwas, das ein wenig renovierungsbedürftig ist. Eine Reihe von kleinen Veränderungen an Ihrem Haus kann auch den Wert steigern, wenn es an der Zeit ist, es zu verkaufen.

2. Sie möchten für eine Hochzeit bezahlen

Hochzeiten können teuer sein. Ein Privatkredit kann Ihnen helfen, Ihre Traumhochzeit zu feiern.

3. Schuldenkonsolidierung

Wenn Sie sich mit mehreren Schulden und den damit verbundenen unterschiedlichen Zinssätzen und Rückzahlungsterminen überfordert fühlen, kann ein Schweizer Kredit helfen, sie alle zu tilgen.

Indem Sie mehrere Schulden zu einer einzigen zusammenfassen, können Sie einen klaren Rückzahlungsplan zu Ihren Bedingungen aufstellen, der Ihnen hilft, Ihr Budget zu planen und die Rückzahlungen leichter zu handhaben. Bevor Sie einen Kredit aufnehmen, sollten Sie sich die Zahlen genau ansehen, um sicherzugehen, dass Sie besser dastehen werden.

Wenn etwas Unerwartetes passiert und Sie mit der Rückzahlung Ihrer Schulden in Verzug geraten, sollten Sie sich nach Möglichkeit um Hilfe bemühen. 

4. Sie möchten ein Auto kaufen

Für viele von uns ist ein Auto ein teurer, aber notwendiger Teil des Lebens. Wenn Sie einen neuen Wagen brauchen, möchten Sie vielleicht keine Kompromisse bei der Qualität eingehen, weil Sie keine Zeit haben, die vollen Kosten für das Auto zu sparen. Ein Privatkredit kann Ihnen helfen, die Balance zwischen erschwinglich und voll funktionsfähig zu finden. 

Wann ein Privatkredit keine gute Idee ist

So flexibel Schweizer Kredite auch sein mögen, es gibt einige Zwecke, für die sie nicht sinnvoll sind:

1.Studiengebühren

Für die Finanzierung der Hochschulausbildung sind zweckgebundene Studienkredite aus mehreren Gründen sinnvoller als Privatkredite:

-Die Zinssätze, insbesondere bei staatlich geförderten Studienkrediten, sind in der Regel niedriger als bei Privatkrediten.

-Während bei Studentenkrediten die erste Rate in der Regel erst einige Monate nach Abschluss des Studiums fällig wird, beginnt die Rückzahlung von Privatkrediten sofort, wobei die erste Rate in der Regel einen Monat nach der Kreditvergabe fällig wird.

-Die meisten Privatkredite werden zwar ohne Bedingungen vergeben, aber einige Kreditgeber verbieten ausdrücklich, sie für Studienkosten zu verwenden.

2.Bezahlen von Urlauben

Einmalige Ereignisse wie die Flitterwochen oder eine große Reise nach der Pensionierung können ein Grund für die Aufnahme eines Privatkredits sein (vorausgesetzt, Sie verfügen über die Mittel zur Rückzahlung), aber die meisten Experten sind sich einig, dass es am besten ist, regelmäßige Urlaube durch Rücklagen im Haushalt zu finanzieren und den Umfang der Reise entsprechend zu planen: In manchen Jahren können Sie vielleicht gleich mehrmals in den Urlaub fahren, in anderen Jahren erfordert das Budget vielleicht einen Roadtrip oder einen kürzeren Aufenthalt.

Wie man einen Privatkredit in 7 Schritten erhält

Einen Schweizer Kredit zu beantragen geht oftmals sehr schnell und erfordert nicht viel Mühe. Der Prozess kann hier jedoch unter den Anbietern variieren. Wenn Sie einen der Schritte nicht verstehen, empfiehlt es sich, Hilfe zu beantragen, bevor Sie etwas unterschreiben, bei dem Sie sich nicht sicher sind oder falsche Angaben machen.

Meist gehen Sie wie folgt vort:

1. Prüfen Sie Ihre Kreditwürdigkeit

Mit einer guten Kreditwürdigkeit haben Sie bessere Chancen, einen Privatkredit zu erhalten und einen niedrigeren Zinssatz zu bekommen. Beurteilen Sie Ihre Kreditwürdigkeit, indem Sie Ihre Kreditwürdigkeit überprüfen. 

2. Entscheiden Sie, wie viel Sie leihen möchten

Bestimmen Sie den genauen Kreditbetrag, den Sie benötigen, und vermeiden Sie es, mehr als diesen Betrag zu leihen. Ein höherer Kreditbetrag hat mehr Zinsen und höhere monatliche Raten zur Folge, die Ihr Budget belasten können.

3. Vergleichen Sie die voraussichtlichen Raten

Wenn Sie Ihre Kreditwürdigkeit kennen, können Sie sich ein besseres Bild vom effektiven Jahreszins und den Raten machen, die Sie für einen Privatkredit erhalten könnten. Verwenden Sie einen Kredit- Rechner, um Schätzungen zu erhalten und die Auswirkungen der monatlichen Zahlungen auf Ihr Budget zu ermitteln.

4. Lassen Sie sich für einen Kredit vorqualifizieren

Wenn Sie sich für einen Kredit vorqualifizieren, erhalten Sie einen ersten Einblick in die Angebote, die Sie erhalten könnten. Viele Online-Kreditgeber führen während der Vorqualifizierung eine weiche Kreditprüfung durch, die sich nicht auf Ihre Kreditwürdigkeit auswirkt.

Bei der Vorqualifizierung werden in der Regel folgende Fragen gestellt:

Zweck des Kredits.

Höhe des Kredits.

Einkommen.

Monatliche Zahlungsverpflichtungen (Miete, Studienkredite usw.).

Adresse, E-Mail, Telefonnummer.

Geburtsdatum.

Status der Staatsbürgerschaft.

Name und Standort des Arbeitgebers.

Name der Hochschule und Abschluss.

5. Informieren Sie sich über Privatkredite

Online-Kreditgeber, Banken und Kreditgenossenschaften bieten sichere ungesicherte Kredite an. Vergleichen Sie Ihre vorqualifizierten Angebote mit Kreditbeträgen, monatlichen Raten und Zinssätzen verschiedener Kreditgeber, um das beste Kreditangebot zu erhalten.

Kreditgenossenschaften können niedrigere Zinssätze und flexiblere Bedingungen anbieten, insbesondere für Kreditnehmer mit schlechter Bonität. Sie sind auch Ihre beste Chance für einen kleinen Kredit – 2.500 CHF oder weniger.

6. Vergleichen Sie Ihre Angebote mit anderen Kreditoptionen

Bevor Sie sich für ein persönliches Darlehen entscheiden:

Prüfen Sie, ob Sie sich für eine 0%-Kreditkarte qualifizieren. Haben Sie eine gute oder ausgezeichnete Bonität? Möglicherweise haben Sie Anspruch auf eine Kreditkarte mit 0 % Zinsen für Einkäufe für ein Jahr oder länger. Wenn Sie den Kredit innerhalb der Einführungszeit der Karte zurückzahlen können, ist dies wahrscheinlich die günstigste Option. Wenn Sie jedoch nicht in der Lage sind, den Kredit innerhalb dieses Zeitraums zurückzuzahlen, kann der effektive Jahreszins bis zu 25 % betragen.

Ziehen Sie ein gesichertes Darlehen in Betracht. Kreditnehmer mit schlechter oder mittlerer Bonität können mit einem gesicherten Kredit einen niedrigeren effektiven Jahreszins erhalten. Sie benötigen dafür Sicherheiten, wie z. B. ein Auto oder ein Sparkonto. Wenn Sie Hausbesitzer sind, kann ein Eigenheimdarlehen oder ein Kreditrahmen wesentlich günstiger sein als ein ungesichertes Darlehen. Wenn Sie Ihre Schulden jedoch nicht zurückzahlen, können Sie den Vermögenswert verlieren.

7. Antrag und Genehmigung

Sobald Sie einen Kreditgeber ausgewählt haben, der Ihren Bedürfnissen entspricht, müssen Sie Unterlagen einreichen, um den Kredit offiziell zu beantragen.

Die Anforderungen an den Antrag können je nach Kreditgeber variieren, aber Sie werden wahrscheinlich Folgendes benötigen:

Einen Ausweis: Reisepass, Führerschein, Personalausweis oder Sozialversicherungsausweis.

Nachweis der Adresse: Rechnungen der Versorgungsunternehmen oder Mietvertrag.

Einkommensnachweis: Gehaltsabrechnungen, Kontoauszüge oder Steuererklärungen.

Der Kreditgeber führt eine harte Kreditprüfung durch, die Ihre Kreditwürdigkeit kurzzeitig um einige Punkte verschlechtern kann und 24 Monate lang in der Kreditauskunft erscheint. Nach der endgültigen Genehmigung erhalten Sie Ihr Geld gemäß den Bedingungen des Kreditgebers, normalerweise innerhalb einer Woche.

Wie sich ein Privatkredit auf Ihre Kreditwürdigkeit auswirken kann

Wenn Sie einen Privatkredit beantragen, führen Kreditgeber in der Regel eine Abfrage Ihrer Kreditauskunft durch, um Ihre Kreditvergangenheit zu überprüfen und Ihre Kreditwürdigkeit zu ermitteln. Dies führt zu einer relativ geringen Verschlechterung Ihrer Kreditwürdigkeit, die sich in der Regel innerhalb weniger Monate wieder ausgleicht, sofern Sie alle Rechnungen ordnungsgemäß begleichen.

Nach der Gewährung Ihres Privatkredits kann Ihr Score erneut leicht sinken, aber Ihr Score wird sich schnell wieder erholen, solange Sie Ihren Zahlungen nachkommen. Wenn Sie die Zahlungen für Ihren Privatkredit nicht einhalten, sinkt Ihre Kreditwürdigkeit wesentlich stärker, da versäumte und verspätete Zahlungen den größten Einfluss auf Ihre Kreditwürdigkeit haben.

Wenn ein Privatkredit für Sie in Frage kommt, sollten Sie einen Kreditrechner nutzen, um Kreditangebote zu durchsuchen, die auf Ihr Kreditprofil abgestimmt sind. Ganz gleich, ob Sie die Mittel verwenden, um eine stressige Zeit zu überstehen oder einen freudigen Anlass zu finanzieren, ein Privatkredit kann ein hervorragendes Instrument zur Bewältigung von Ausgaben sein.

3 Voraussetzungen für einen Schweizer Kredit, die Sie vor der Beantragung kennen sollten

Die Anforderungen an einen Privatkredit sind von Kreditgeber zu Kreditgeber unterschiedlich, aber es gibt einige Kriterien wie Kreditwürdigkeit und Einkommen, die Finanzinstitute bei der Prüfung von Antragstellern immer berücksichtigen. Bevor Sie sich um einen Kredit bemühen, sollten Sie sich mit den allgemeinen Voraussetzungen und den vorzulegenden Unterlagen vertraut machen, die Sie erfüllen müssen. Dieses Wissen kann dazu beitragen, das Antragsverfahren zu vereinfachen und Ihre Chancen auf eine Bewilligung zu erhöhen.

Im Folgenden finden Sie drei allgemeine Anforderungen, die Finanzinstitute bei der Bewertung von Kreditanträgen berücksichtigen.

1. Einkommen

Die Kreditgeber stellen Einkommensanforderungen an die Kreditnehmer, um sicherzustellen, dass sie über die Mittel zur Rückzahlung eines neuen Kredits verfügen. Die Mindesteinkommensanforderungen variieren je nach Kreditgeber. Seien Sie jedoch nicht überrascht, wenn Ihr Kreditgeber keine Mindesteinkommensanforderungen angibt. Viele tun das nicht.

Als Einkommensnachweis können aktuelle Steuererklärungen, monatliche Kontoauszüge, Gehaltsabrechnungen und unterzeichnete Briefe von Arbeitgebern dienen; selbständige Antragsteller können Steuererklärungen oder Bankeinlagen vorlegen.

2. Schulden-Einkommens-Verhältnis

Der Verschuldungsgrad (Debt-to-Income Ratio, DTI) wird als Prozentsatz ausgedrückt und gibt den Anteil des monatlichen Bruttoeinkommens eines Kreditnehmers an, der für den monatlichen Schuldendienst verwendet wird. Kreditgeber verwenden den DTI, um die Fähigkeit eines potenziellen Kreditnehmers zu beurteilen, die Zahlungen für neue und laufende Schulden zu leisten. Aus diesem Grund ist ein DTI-Wert von weniger als 36 % ideal, obwohl einige Kreditgeber hochqualifizierte Antragsteller mit einem Wert von bis zu 50 % zulassen.

3. Sicherheiten

Wenn Sie einen besicherten Privatkredit beantragen, wird Ihr Kreditgeber von Ihnen verlangen, dass Sie wertvolle Vermögenswerte – oder Sicherheiten – verpfänden. Bei Krediten für Häuser oder Fahrzeuge stehen die Sicherheiten in der Regel im Zusammenhang mit dem eigentlichen Zweck des Kredits. Gesicherte Privatkredite können jedoch auch durch andere wertvolle Vermögenswerte besichert werden, z. B. durch Geldkonten, Anlagekonten, Immobilien und Sammlerstücke wie Münzen oder Edelmetalle.

Wenn Sie mit Ihren Zahlungen in Verzug geraten oder Ihren Kredit nicht mehr bedienen können, kann der Kreditgeber die Sicherheiten wieder in Besitz nehmen, um den verbleibenden Kreditsaldo wieder einzutreiben.

Die 3 größten Risiken bei der Aufnahme eines Schweizer Kredits

Privatkredite können eine gute Möglichkeit sein, sich Geld zu leihen, wenn man es braucht. Schließlich haben diese Kredite feste Zahlungspläne, so dass es keine Überraschungen gibt – und die Zinssätze, die Sie zahlen, liegen oft weit unter denen, die Sie bei der Verwendung einer Kreditkarte zahlen müssten. 

Ein Privatkredit hat zwar seine Vorteile, birgt aber auch einige große Risiken, die bei der Aufnahme eines solchen Kredits auftreten können. Hier sind drei große Risiken, die Sie kennen sollten. 

1. Nicht in der Lage sein, Zahlungen zu leisten

Das größte Risiko bei der Aufnahme eines Privatkredits besteht darin, dass Sie Ihren Verpflichtungen gegenüber Ihrem Kreditgeber nicht nachkommen können. Wenn Ihre monatliche Kreditrate zu hoch ist und Sie Ihren Kredit nicht zurückzahlen können, könnte das schwerwiegende finanzielle Folgen haben. 

Neben der Beeinträchtigung Ihrer Kreditwürdigkeit könnten Sie auch mit rechtlichen Schritten rechnen. Dies könnte zu einem Gerichtsurteil gegen Sie führen, das möglicherweise durch eine Lohnpfändung oder ein Pfandrecht an Ihrem Eigentum vollstreckt werden könnte. 

Um dies zu vermeiden, sollten Sie genau herausfinden, wie hoch die Raten für Ihren Privatkredit sein werden und wie sie in Ihr Budget passen. Wenn Sie feststellen, dass Sie die Raten nicht ohne weiteres aufbringen können, sollten Sie keinen Kredit aufnehmen.

Viele Menschen kommen auch wegen eines Arbeitsplatzverlustes oder eines medizinischen Problems mit ihren Krediten in Verzug. Um diesem Risiko vorzubeugen, sollten Sie vor der Aufnahme eines Kredits einen Notfallfonds ansparen, der die Lebenshaltungskosten für mehrere Monate abdeckt. Auf diese Weise haben Sie immer noch Geld, um Ihren Kredit zu bezahlen, wenn Sie Ihren Job verlieren oder wegen einer Krankheit nicht arbeiten können. 

2. Sich zu sehr verschulden

Wenn Sie einen Schweizer Kredit aufnehmen und sich verpflichten, monatliche Raten zu zahlen, könnte diese Verschuldung Ihre Fähigkeit beeinträchtigen, andere Ziele zu verwirklichen, die Sie vielleicht haben. Das liegt daran, dass Sie Ihr Einkommen nun für die Rückzahlung des Kredits aufwenden müssen, anstatt andere Dinge mit Ihrem Geld zu tun, wie z. B. für den Ruhestand zu sparen.

Sie sollten es vermeiden, Ihr zukünftiges Einkommen durch die Aufnahme hoher Schulden oder unnötiger Schulden zu binden. Bevor Sie also einen Kredit aufnehmen, sollten Sie überlegen, ob Sie wirklich einen Kredit aufnehmen müssen und ob die Aufnahme dieser Schulden das Opfer wert ist, das Sie bei der Rückzahlung erbringen müssen. 

Das Risiko, sich zu hoch zu verschulden, ist noch größer, wenn Sie einen Privatkredit zur Schuldenkonsolidierung aufnehmen und die Darlehenssumme zur Rückzahlung Ihrer Kreditkarten verwenden. Wenn Sie Ihre Karten abbezahlen und Ihr Kreditlimit freigeben, könnten Sie die Karten wieder belasten, wenn Sie über Ihre Verhältnisse leben. In diesem Fall müssen Sie nicht nur den Privatkredit zurückzahlen, sondern auch eine Reihe neuer Kreditkartenschulden abtragen. 

3. Beeinträchtigung Ihrer Fähigkeit, in Zukunft Kredite aufzunehmen

Kreditgeber werden Ihnen keinen Kredit gewähren, wenn sie den Eindruck haben, dass Sie im Verhältnis zu Ihrem Einkommen zu viele Schulden haben. Wenn Sie einen Schweizer Kredit aufnehmen, werden die Raten dafür bei der Ermittlung Ihres Schulden-Einkommens-Verhältnisses berücksichtigt.

Dies kann zu einem großen Problem werden, wenn Sie jetzt einen Kredit aufnehmen und später einen weiteren Kredit für etwas anderes aufnehmen müssen, bevor Ihr aktueller Kredit abbezahlt ist. Nehmen wir an, Sie nehmen einen Kredit für Ihre Hochzeit auf. Wenn dieser Kredit im Verhältnis zu Ihrem Einkommen zu hoch ist, könnte Ihr Schulden-Einkommens-Verhältnis zu hoch sein, so dass Sie im nächsten Jahr mit Ihrem neuen Ehepartner keinen Wohnungskredit aufnehmen können.

Um dieses Risiko zu vermeiden, sollten Sie nur dann einen Kredit aufnehmen, wenn Sie ihn unbedingt brauchen. Und wenn Sie doch einen Kredit aufnehmen, halten Sie die Kreditsumme so niedrig wie möglich und achten Sie darauf, dass der ausstehende Gesamtbetrag Ihrer Schulden – einschließlich Darlehen und Kreditkartenzahlungen – im Verhältnis zu Ihrem Einkommen angemessen bleibt. 

Wie schwierig ist es, in der Schweiz einen Kredit zu bekommen?

Die Kosten für einen Schweizer Kredit variieren stark zwischen den einzelnen Kreditgebern und Kreditangeboten. Der Vergleich von Krediten ist entscheidend, um das beste Angebot zu erhalten.

Die günstigsten Kredite in der Schweiz haben oft die strengsten Zulassungskriterien. Wenn Sie nicht über eine ausgezeichnete Bonität verfügen, stehen Ihre Chancen auf die niedrigsten Zinssätze schlecht.

Die Kriterien, die Sie erfüllen müssen, sind von Kreditgeber zu Kreditgeber unterschiedlich, aber einige der häufigsten sind:

Alter: Sie müssen mindestens 18 Jahre alt sein, um einen Kredit zu erhalten. 

Land des Wohnsitzes: Schweizer Kreditgeber gewähren Kredite nur an Antragsteller, die in der Schweiz leben. 

Kanton des Wohnsitzes: Einige Kantonalbanken verlangen, dass Sie in dem Kanton wohnen (oder arbeiten), den sie betreuen.

Aufenthaltsgenehmigung: Wenn Sie nicht die schweizerische Staatsangehörigkeit besitzen, hängt Ihr Anspruch auf ein Darlehen von der Art Ihrer Aufenthaltsgenehmigung ab. Personen mit ständigem Wohnsitz (Bewilligungsklasse C) sind in der Regel kreditberechtigt. Darlehensanträge von Einwohnern mit einer Aufenthaltsgenehmigung der Klasse B werden nicht immer akzeptiert, oder es werden zusätzliche Kriterien verlangt. Nur wenige Darlehensgeber gewähren Grenzgängern (Klasse G) Darlehen.

Bankkonto: Einige Banken vergeben Darlehen nur an Kontoinhaber.

Kredithöhe: Jeder Darlehensgeber hat seine eigenen Kriterien für die Mindest- und Höchstdarlehenshöhe.

Darlehensbedingungen: Jeder Kreditgeber hat seine eigenen Mindest- und Höchstlaufzeiten für Darlehen. 

Grund für die Aufnahme eines Kredits: Einige Kreditgeber schränken die Verwendungszwecke von Krediten ein. Einige Kreditgeber akzeptieren beispielsweise nur Kreditanträge, die für die Finanzierung eines Autos oder eines Hauses verwendet werden sollen.

Beschäftigungsstatus: Sie müssen nachweisen, dass Sie unbefristet und dauerhaft beschäftigt sind. Sie müssen Ihrem Antrag mindestens 3 Gehaltsabrechnungen beifügen. Einige Kreditangebote stehen auch Selbstständigen zur Verfügung, und einige sind für Arbeitnehmer mit befristeten Arbeitsverträgen zugänglich.

Mindesteinkommen: Bei vielen Kreditangeboten ist ein Mindesteinkommen erforderlich. 

Offene Betreibungsfälle: Wenn Sie ein offenes Betreibungsverfahren haben, sind Sie bei Schweizer Kreditgebern automatisch eine Persona-non-grata. 

ZEK-Kreditauskunft: Ein negativer Eintrag in Ihrem ZEK-Kreditdatensatz verschlechtert Ihre Chancen, in der Schweiz einen Kredit zu erhalten. Sie können Ihre ZEK-Kreditgeschichte überprüfen, indem Sie auf der ZEK-Website einen Auszug beantragen.

Was ist die ZEK?

Die Zentralstelle für Kreditinformation (ZEK) ist eine Organisation, die Dienstleister in der Kredit-, Leasing- und Kreditkartenbranche zusammenbringt. Ihr Ziel ist es, diesen Dienstleistern den Austausch von Informationen untereinander zu ermöglichen. Die Informationsstelle für Konsumkredit (IKO) wiederum erfasst die Daten von Krediten und Leasingverträgen von Privatpersonen nach dem Konsumkreditgesetz.

Ist es möglich, einen Kredit ohne die ZEK zu erhalten?

Die meisten Kreditgeber in der Schweiz sind Mitglied bei der ZEK. Dennoch gibt es einige Websites, die Kredite ohne ZEK-Bonitätsprüfung anbieten. 

Wie Sie den besten Privatkredit auswählen

Bei der Auswahl und dem Vergleich von Privatkrediten sollten Sie Folgendes beachten.

Sanfte Kreditprüfung

Bei den meisten Online-Kreditgebern können Sie Ihren voraussichtlichen Zinssatz überprüfen, indem Sie während der Vorqualifizierung einen Soft-Check Ihrer Kreditwürdigkeit durchführen. Dies wirkt sich nicht auf Ihre Kreditwürdigkeit aus. Es lohnt sich also, sich bei mehreren Kreditgebern für einen Kredit zu qualifizieren und die Zinssätze und Kreditmerkmale zu vergleichen.

Prozentualer Jahreszins

Da der effektive Jahreszins Zinsen und Gebühren umfasst, bietet er Kreditnehmern, die zwischen verschiedenen Angeboten für Privatkredite wählen, einen Kostenvergleich auf Augenhöhe.

Rückzahlungsbedingungen

Eine große Auswahl an Kreditlaufzeiten gibt Ihnen die Möglichkeit, eine kürzere Laufzeit zu wählen und weniger Zinsen zu zahlen oder eine längere Laufzeit und eine niedrige monatliche Rate zu haben. Je nach Ihrem Budget kann die eine Variante finanziell sinnvoller sein als die andere.

Darlehensbetrag 

Je nachdem, wie viel Geld Sie benötigen, kann ein Kreditgeber attraktiver sein als ein anderer. Einige Kreditgeber bieten kleine bis mittlere Darlehensbeträge an, z. B. 2.000 bis 40.000 CHF, während andere Darlehen bis zu 100.000 CHF bereitstellen. Wenn Sie den Betrag, den Sie benötigen, im Voraus festlegen, können Sie besser vergleichen und entscheiden.

Besondere Merkmale 

Möglicherweise profitieren Sie von Merkmalen wie Ratenrabatten bei automatischer Rückzahlung, Schutz bei Arbeitslosigkeit oder Finanzberatung. Prüfen Sie, ob der Kreditgeber, den Sie in Betracht ziehen, Vergünstigungen anbietet, die Ihnen helfen könnten, Ihre finanziellen Ziele zu erreichen.

Seneste nyheder

Læs de sidste nyheder fra den finansielle sektor

Leider wurden keine Beiträge gefunden.

Navi Banker is a global comparison service simplifying bank products and your choices when you need to borrow or save money.

We compare personal finance solutions such as loans, saving accounts, credit cards, and more.

Contact

Company Name
Upworth Solutions ApS

Address
Nupark 51, 7500 Holstebro
Denmark

Get in touch
hello@navibanker.com

naviBanker.com ("we") is not a lender, a financial advisor, or any kind of financial institution. We simply compare financial products and services to help users save money and time. We are not responsible for incorrect information or inaccuracy of interest rates, company information, or any other data - responsibility, therefore, falls on the customer to always check that the information is correct before using a service.